Der JOYCE spielt Weihnachtslieder

  noch eine Beispiels-Sitzung Bedienung des Bascoders vereinfacht  

Haben wir unsere Lieben wieder einmal verärgert, weil wir zu viel Zeit vor unserer "Prehistoric Computer Workstation" verbringen?

Weihnachten naht - vielleicht können wir sie mit einer kleinen Überraschung wieder versöhnlicher stimmen. Blättern wir doch einmal in unserem BasiCode-Archiv. Ah, da haben wir ja schon etwas...

 

     

Diesmal starten wir Basic gleich mit der Angabe des Programms - auf meinem virtuellen JOYCE tippe ich A:BASIC A:BASCODER.JOY und werde auf dem Startbildschirm nach dem gewünschten

BasiCode-Programm gefragt. Ich entscheide mich für KERSTKAR.ASC. JOYCE malt eine Weihnachtskarte und spielt zum Schluß auch noch ein passendes Lied.

      

Setze ich den Namen meines Schatzes ein, habe ich doch schon eine kleine Nettigkeit auf dem Monitor. Haben wir noch mehr als nur dies eine Weihnachtslied? Aber klar - die Auswahl ist sogar international. Ich hoffe, der Klang ist am realen JOYCE besser als am emulierten: am PC kann ich die Töne nicht besser unterscheiden als die Silben von Loriots sprechendem Hund (Bello, sag mal Atomstrom. - Oh-oh-oh).

Wir verlassen das Programm und werden gefragt, welches wir als nächstes laden wollen. Deutsch? WEIHNACH.ASC. Niederländisch? SINTERKL.ASC. Was Klassisches? BACHS.ASC. Oder europäische Nationalhymnen? HYMNEN.ASC. Jeder möge selbst wählen.

Am Schluß wieder ein Spielchen? Ich spiele ganz gern mal Reversi. Wir haben die Wahl zwischen dem grafisch etwas ansprechenderen REVERSI.ASC und dem OTHELLO.ASC, das keine Niederländisch-Kenntnisse voraussetzt und mehr Optionen zur Auswahl anbietet. Zu guter Letzt noch ein paar technische Hinweise zur neuen Version des JOYCE-Bascoders:

 

1) Natürlich geht das Hinzuladen schneller, wenn die BasiCode-Programme als Token abgespeichert sind. Jedoch beim Weitergeben auf andere als JOYCE-Computer daran denken, daß es nur in ASCII-Form Sinn macht.

2) Die bisherige Verfahrensweise, das MERGEn "von Hand", klappt auch noch, die neue Version ist sozusagen abwärtskompatibel.

3) Soll der Bascoder gespeichert werden, muß das vor dem ersten Start geschehen, danach sind Zeilen gelöscht (vor allem die Initialisierung des Maschinencode-Teils) und die Geschichte wird nur einen Absturz produzieren.

4) In der Redaktion gibt es noch ein paar Exemplare des BasiCode-Manuals (DIN A5, 24 Seiten, illustriert). Hier gilt, wer zuerst mailt, mahlt zuerst.

 

HILFE !

    
 

Nach wie vor ungelöst ist das Zurückholen eines Zeichens vom Bildschirm (GOSUB 220). Dadurch ist zum Beispiel die BasiCode-Version des von MS Windows bekannten "Minesweeper" (MINENSUC.ASC, hier ein CPC-Screenshot) am JOYCE leider noch nicht nutzbar. In diversen DMV-Zeitschriften (JOYCE Sonderheft 1/87, PCAI 6/7'91, CPCAI 10/11'91) ist der Zugriff auf XBIOS-Funktionen von Basic aus beschrieben. Gibt es da auch eine Funktion wie TE READ CHAR? Weiß das zufällig ein Basic-Experte oder -Anwender oder ein Assembler-Programmierer?

Thomas Rademacher // November 2002

KLICK = downloaden     Download - basicode.joy etc.